jk-Haus in Schönenberg ZH               seit 1987

 

Auszüge aus der Vereinsgeschiche 

.

1937

Der BEJO, der BKJM und der ebenfalls einige Jahre  zuvor ins Leben gerufene evangelisch-rätische Jugendring schliessen           sich zur Jungen Kirche zusammen. Dadurch kommt es zu einer gesamtschweizerischen   Intensivierung der kirchlichen Jugendarbeit. Als Ziele nennt die Junge  Kirche die Betreuung der Jugendlichen auf Gemeindeebene und das ausdrückliche           Bekenntnis zum christlichen Glauben.



1987           Am 7. Mai finden erste Gespräche über  eine Zusammenlegung der JK und des Schweizerischen Zwinglibundes,  der bisher immer seinen eigenen Weg gegangen ist, statt. Vor allem religiöse und politische Fragen geben Anlass zu Diskussionen.


1992  Die Bundesmitglieder-Versammlung der Jungen Kirche Schweiz beschliesst die Fusion mit dem Schweizerischen Zwinglibund. Unter dem Kürzel JK-ZB und einem neuen Erscheinungsbild beginnt  eine weitere neue Phase der Jungen Kirche.

2004  Die ehrenamtliche Jugendarbeit der jungen kirche Schweiz wird mit einem neuen Vorstand wieder aufgenommen. Das Konzept aus den Reihen des Redaktionsteams nimmt bewährte Arbeitsgebiete der jk auf und ergänzt mit neuen Ideen.
Neben dem jk-Haus und der jk-ziitig werden wieder jk-events veranstaltet, die allen jungen Menschen offen stehen. Neu gibt es einen interaktiven jk-Treffpunkt im Internet, www.jk-treff.ch, in dem rund um die Uhr Begegnungen, Austausch und Diskussionen möglich sind. Bei der Beratung von Jugendlichen in Problemsituationen wird mit dem Helpteam NET zusammengearbeitet. 

2007

Da sich keine neuen ehrenamtlichen Mitglieder für den Vorstand der jungen kirche schweiz finden lassen, muss die inhaltliche Arbeit des vereins per 31. 12. 2007 beendet werden. Dies bedeutet das vorläufige Ende der jk-ziitig und des jk-treffs. Die jk-events reduzieren sich auf die jährliche Mitgliederversammlung.

 

 

2008

An der Mitgliederversammlung wird der Hauskommission die interimsmässige Betreuung der Vereinsgeschäfte übertragen. Aufgabe des Vorstandes ist die Betreuung des jk-Hauses Zweierhof in Schönenberg/ZH.